Um alle Dokumente zu sehen, loggen Sie sich bitte ein.

VSOP Jahrestagung

vom 6. bis 8. März 2017 in Erfurt

„Soziale Ungleichheiten in Zuwanderungsgesellschaften“

Kooperationspartner: Institut für kommunale Planung und Entwicklung e.V. an der Fachhochschule Erfurt

Ablauf und Inhalte:

Die Tagung begann mit zwei fachlichen Inputs zu den Themen „soziale Ungleichheit, Lebenslageforschung, Auswirkungen auf biografische Entwicklung“  und „Flucht, Zuflucht und kulturelle Bildung“. Als Referenten standen Prof. Dr. Max Fuchs und Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster zur Verfügung.

Danach schloss eine erste Arbeitsphase zum Tagungsthema „Soziale Ungleichheiten in Zuwanderungsgesellschaften“ an.

Der zweite Tag war einer intensiven zweiten Arbeitsphase in Arbeitsgruppen gewidmet. Die Themenausrichtung der sechs Arbeitsgruppen orientierte sich an den ausgewählten Zielgruppen der Sozialplanung: Kinder (unter 6 Jahre), Ältere, Jugendliche, Neuzugewanderte, Alleinerziehende, Wohnungslose im Quartier. Nach der Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen vom Vortag folgte am dritten tag der Jahrestagung ein theoretischer Input zur Segregation mit aktuellem Bezug und sozialräumlichem Fokus. Dazu konnte Prof. Dr. Frank Eckardt von der Bauhausuniversität Weimar gewonnen werden.

Alle Präsentationen und Arbeitsgruppenergebnisse finden Sie in der zeitlichen Reihenfolge nebenstehend zum Download.

5. ARB- Stellungnahme VSOP e.V.

vom 04.01.2017

Das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat federführend die 2001 begonnene Bestandsaufnahme der sozialen Lage in Deutschland fortgesetzt und im Jahr 2017 den Fünften Armuts- und Reichtumsbericht (5. ARB) vorgelegt.
Zur allgemeinen Beschreibung von Lebenslagen, sozialer Mobilität und der Einkommens- und Vermögensverteilung, die mit dem 5. ARB fortgeschrieben und weiterentwickelt wird, sind zusätzlich eine Fokussierung auf das jüngere und mittlere Erwachsenenalter sowie eine Erweiterung um drei Schwerpunktthemen vorgesehen: Auswirkungen atypischer Beschäftigungsformen auf die berufliche Entwicklung und Erwerbseinkommen im Lebensverlauf, die Relevanz sozialräumlicher Segregation sowie Reichtum.
Der Bericht folgt vor allem dem Ziel, fundierte Daten über Armut und Reichtum in Deutschland zu liefern. Dabei soll der Bericht der Komplexität und Vielschichtigkeit von Armut und Reichtum Rechnung tragen und Lebenslagen sowie die Verteilung von Einkommen in der Bundesrepublik realistisch darstellen.

In der Seitenleiste finden Sie die Stellungnahme des VSOP e.V. zum 5. ARB, die im Rahmen der Tätigkeit im Beraterkreis des Bundes zum 5. ARB am 10. Januar 2017 in die Diskussion eingebracht wurde.

Neu!  Dokumentation des 4. Symposiums zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht vom 10. Januar, BMAS: hier

 

Sozialplanung aktuell

Der Rundbrief „Sozialplanung aktuell“ ist im Dezember erschienen. Er steht den Mitgliedern zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein.

 

 

Header-Bild-05